Camino francés
Cadí-Moixeró
Picos de Europa
Asturien - Oscos-Eo
Aigüestortes y Estany de Sant Maurici
Montseny
Sierra Mariola
Costa Blanca
Tramuntana
Los Alcornocales
Sierra de Grazalema
Mehrtagestouren
Tagestouren
GR-Wanderwege
Jakobsweg
3-Tagetour Sierra Mariola

Dreitagetour durch die Sierra Mariola



Wie so oft, ist es auch für diese Rundtour erforderlich, die notwenige Ausrüstung beisammen zu haben. Es gibt auf der gesamten Route kaum Möglichkeiten, sich zu verpflegen. Die Tour bietet keine besonderen Schwierigkeiten. Die Wegstrecke beinhaltet den höchsten Gipfel, drei bekannte Ortschaften und die wesentlichen Punkte der östlichen Sierra Mariola. Die Tagestouren sind für den normalen Wanderer gut geeignet, da die Länge der Etappen mit 12 bis 15 km recht kurz gewählt ist. Die gesamte Strecke führt über die markierten Wege des GR 7, des PR-CV 37 und PR-CV 27.


 

Hinweisschild - Sierra Mariola

Etappe I

Alcoy nach Cocentaina
Wegstrecke: ca. 12,5 km
Zeit: 5-6 Stunden mit Pausen
Schwierigkeit: einfach-mittel


 

Höhenprofil Etappe I

Der Weg führt von dem Städtchen Alcoy im Süden des Naturparks in Richtung des Dorfes Cocentaina, welches westlich die Sierra Mariola begrenzt. Wir starten unsere Tour am Font del Moya. Hier kreuzen sich die Wege des GR 7, des PR-CV 133 und des PR-CV 160. Den Ausgangspunkt erreichen wir mit dem Auto, welches wir hier, an der Landstrasse CV-796 parken können. Wir gehen von hier aus auf dem GR 7 in Richtung Norden.


 

Blick nach Cocentaina

Auf dem Weg begleitet uns sowohl die gelb-weiße Markierung des PR als auch die rot-weiße Markierung des GR7. Wir stiegen den Weg auf bis zum Col de Sabata auf 1030 Meter. Hier befindet sich die Gabelung zwischen dem GR7 und dem PR 37. Wir nehmen biegen nach rechts ab und folgen nun der gelb-weißen Markierung des PR 37. Dieser führt nun durch ein kleines Waldstück, dann über ein mit vielen Büschen bewachsenes Stück immer bergab. In der Häuseransammlung Les Foietes zweigt eine Vartiante des PR 37, der PR 37.2 nach links ab. Wir gehen weiter auf dem PR 37 bis zur Cava dels Coloms, wo wir den PR 37 verlassen und dem PR 37.1 in Richtung Ermita de Santa Bàrbara und letztendlich nach Cocentaina folgen. In Coentaina schlagen wir unser Nachtquartier in eines der Casa Rurales oder Hostales auf.

Etappe II

Cocentaina nach Agres mit Aufstieg zum Montcabrer
Wegstrecke: ca. 13,5 km
Zeit: 5-6 Stunden mit Pausen
Schwierigkeit: mittel


 

Höhenprofil Etappe II

Wir starten die Tour in Cocentaina und folgen weiter dem PR 37.1 in Richtung Ermita de San Cristòfol, wo wir wieder auf den Hauptweg, den PR 37 gelangen. Wir laufen hier vor dem Eingang zum Parkplatz der Ermita rechts an der Kirche vorbei. Nun beginnt ein recht anstrengender Aufstieg bis zum Montcabrer auf 1.389 Meter. Dabei folgen wir immer der gelb weißen Markierung des PR 37. Wir passieren mehrere Quellen (Fonts) und erreichen schliesslich nach 2 Stunden die Kreuzung mit dem GR 7.


 

Nebelschwaden am Montcabrer

Hier nehmen wir, um auf den Gipgfel zu gelangen, den GR 7 nach links und folgen diesen ca. einen Kilometer bis zur rechten Hand ein Weg zum Gipfel führt. Von hier aus müssen wir ca. 20 Minuten aufsteigen und haben dann eine herrliche Aussicht auf das gesamte Tal.

Nach einer Verpflegungspause begeben wir uns den gleichen Weg wieder zurück bis zur Kreuzung des GR 7 mit dem PR 37. Von hier führt ein weiterer Weg, der PR 27 nach links in Richtung Agres. Wir biegen links ab und folgen nun dem PR 27. Unsere Tour führt nun leicht bergab und wir erreichen nach ca. 1,5 Stunden die Ortschaft Agres, wo wir unsere zweite übernachtung einplanen.

Etappe III

Agres nach Alkoy
Wegstrecke: ca. 15 km
Zeit: 6 Stunden mit Pausen
Schwierigkeit: einfach-mittel


 

Höhenprofil Etappe III

An unserem letzten Tag der Rundtour nehmen wir den gleichen Weg wie gestern bis hinauf zum Abzweig des Weges auf den Gipfel des Montcabrer. Hier folgen wir nicht wie gestern dem Weg zum Gipfel sondern biegen nach links und folgen der Markierung des GR 7 und des PR 37, welche ca. 1 km lang parallel verlaufen. Nach besagtem Kilometer biegt der PR 37 nach rechts ab, während der GR 7 weiter geradeaus führt.


 

Weg nach Alcoy

Wir folgen dem PR 37 nach rechts, der uns bergab durch ein mit Latschenkiefern bewachsenes Gebiet führt. Nun folgen wir der Markierung und erreichen nach ca. 1,5 Stunden den Coll de Sabata, wo wir abermals auf den GR 7 stossen und diesen in Richtung Alcoy weiterlaufen. Wir richten uns nach dem Weg, den wir am 1. Tag bergauf gegangen sind, bis wir letztendlich wieder unseren Ausgangspunkt Font del Moya und unser Auto erreichen.



Tagestour Cocentaina-Montcabrer-Cocentaina